Stellungnahme der DGVT zur Ausbildungsreform

25.06.2015

Die zukünftige Psychotherapeutenausbildung muss auch nach der Reform in hohem Maße praxisorientiert erfolgen, damit nach Abschluss des Studiums die Erteilung einer Approbation für Heilberufe gerechtfertigt und der über die Approbation zu sichernde Patientenschutz gewährleistet ist.

Krankenhaus-Strukturgesetz verabschiedet – Stellungnahme von DGVT und DGVT-Berufsverband

22.06.2015

Im Entwurf des KHSG sind durchaus Potenziale für eine Verbesserung der klinischen Versorgung in den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik vorhanden. Um diese allerdings auch tatsächlich auszuschöpfen, sind im weiteren Gesetzgebungsprozess unbedingt die in der Stellungnahme beschriebenen Anpassungen und Konkretisierungen erforderlich.

GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) am 11. Juni im Bundestag beschlossen

19.06.2015

Der Bundestag hat am 11. Juni 2015 das Gesetz einschließlich der 57 Änderungsanträge in zweiter und dritter Lesung beschlossen.

DGVT und DGVT-Berufsverband befürchten, dass die positiven Bestandteile des Gesetzes teilweise durch den Abbau von psychotherapeutischen Praxen wieder zunichte gemacht werden.

Sie fordern deshalb nach wie vor, den Abbau von psychotherapeutischen Praxen solange auszusetzen, bis eine neue Bedarfsplanung vorliegt.

Präventionsgesetz mit einigen Änderungen am 18.6.2015 im Bundestag beschlossen.

19.06.2015

Der Gesundheitsausschuss des Bundestages hatte den Gesetzentwurf bereits am 17.6. (18/5261) beschlossen. Die DGVT begrüßt die Absicht der Bundesregierung, durch ein Präventionsgesetz zur Stärkung der Prävention und Gesundheitsförderung beizutragen, sieht allerdings noch erhebliche Mängel in dem vorgelegten Entwurf.

INFORMATIONEN zum SGB IX:

17.06.2015

Reformvorhaben und Aktivitäten des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung (BMAS)

Entwurf für ein Hospiz- und Palliativgesetz – erste Lesung 17.6.15

17.06.2015

Die Bundesregierung hat einen Entwurf für ein Hospiz- und Palliativgesetz vorgelegt, mit dem gezielt Anreize zum Aus- und Aufbau der Hospiz- und Palliativversorgung gesetzt werden sollen. Der Bundestag befasst sich heute in erster Lesung damit.

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) und des DGVT-Berufsverbands Psychosoziale Berufe (DGVT-BV): GKV-VSG: Praxisaufkauf-Regelung bedroht 20 % der Psychotherapeuten-Sitze - Noch längere Wartezeiten für PatientInnen

10.06.2015

Wenn sich der Bundestag diese Woche (11.6.2015) abschließend mit dem GKV-VSG befasst, geht es u.a. auch um die Zukunft von 4.500 Psychotherapeuten-Praxen, die durch die umstrittene Praxisaufkaufregelung im GKV-VSG bedroht sind.

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V. (DGVT) zur psychotherapeutischen Versorgung von Flüchtlingen und Asylsuchenden: Neue gesetzliche Regelung verschlechtert die psychotherapeutische Versorgung von Flüchtlingen und Asylanten

26.05.2015

Die psychotherapeutische und psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen und Asylsuchenden, die Opfer von Folter und anderen Formen schwerer Menschenrechtsverletzungen geworden sind, ist im Moment aktut bedroht.

Grund dafür sind sowohl Verzögerungen in der EU-Finanzierung der psychosozialen Zentren zur Behandlung von traumatisierten Flüchtlingen als auch Änderungen im Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG), das am 1. März in Kraft getreten ist.

Rosa Beilage zur VPP 2/2015 erschienen

11.05.2015

In unserer Rosa Beilage finden Sie - wie immer - Aktuelles aus der psychosozialen Fach- und Berufspolitik.

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) e.V. und des DGVT-Berufsverbands Psychosoziale Berufe (DGVT-BV) e.V.: Gesundheitspolitik bedroht die psychotherapeutische Versorgung

06.05.2015

Trotz Warnungen von allen Seiten: Starre Regeln im Versorgungsstärkungsgesetz sollen auch für psychotherapeutische Praxen gelten

 

<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 Nächste > Letzte >>