Erste Lesung des PsychVVG im Bundestag

27.09.2016

Nach dem Beschluss des Bundeskabinetts Anfang August d. J. ist das parlamentarische Verfahren mit den Beratungen im Bundestag und Bundesrat zur Weiterentwicklung des Psychiatrie-Entgeltsystems eröffnet worden. Am 22.09.16 hat der Deutsche Bundestag den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen – kurz PsychVVG – in erster Lesung beraten. Am 26.09.16 hat die öffentliche Anhörung zur Weiterentwicklung des Psychiatrie-Entgeltsystems stattgefunden.

DGVT-Newsletter - Ausgabe 3/2016

21.09.2016

Abschlussbericht des IQWiG zur Umsetzung von Leitlinien veröffentlicht

30.08.2016

Erstmals hat das IQWiG ein Psychotherapieverfahren bewertet. Zu den vorläufigen Ergebnissen können Interessierte bis zum 20. September Stellungnahmen abgeben.

Systemische Therapie bei Erwachsenen: Vorbericht erschienen

30.08.2016

Rosa Beilage zur VPP 3/2016 erschienen

09.08.2016

In unserer Rosa Beilage finden Sie - wie immer - Aktuelles aus der psychosozialen Fach- und Berufspolitik

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) e. V. zu Medienberichten über Amok- und Terror-Täter

08.08.2016

Stigmatisierung ist eine zusätzliche Gefahrenquelle - DGVT wendet sich gegen vereinfachende und falsche Berichterstattung über Amokläufe und Terrorakte

Internettherapie: Stellungnahme zur Nutzung elektronischer Kommunikationsmedien in der Psychotherapie

15.07.2016

Stellungnahme der Psychotherapeutenverbände zum "Asylpaket II"

11.07.2016

Die im sog. Gesprächskreis II (GK II) zusammengeschlossenen Verbände, darunter auch die DGVT, haben eine aktuelle Stellungnahme zum Asylpaket II konsentiert. Trotz massiver Kritik bereits im Vorfeld am Entwurf des Gesetzes, sowohl von Wohlfahrtsverbänden, Flüchtlingsorganisationen und weiteren zivilgesellschaftlichen Akteuren als auch von zahlreichen psychotherapeutischen Berufs- und Fachverbänden, wurde der Entwurf im Schnellverfahren durchgesetzt und ist nun Gesetz - ohne dass die Kritikpunkte berücksichtigt wurden.

DGVT-Newsletter - Ausgabe 2/2016

09.06.2016

TU Dresden bietet das Wahlpflichtfach „Flüchtlingsversorgung“ an

09.06.2016