30. Kongress für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratung

vom 28. Februar bis zum 4. März 2018 an der Freien Universität Berlin

Anmeldungen zu den Workshops jetzt möglich.
(Voraussetzung: Sie sind bereits zum Kongress angemeldet)

www.dgvt-kongress.de


Bewerbung um KV-Sitz eines ärztlichen Psychotherapeuten

15.06.2007

Nachdem in letzter Zeit Anfragen von Mitgliedern kamen, inwieweit sie sich als Psychologische Psychotherapeuten (PP) auf den Vertragsarztsitz eines Ärztlichen Psychotherapeuten (ÄP) bewerben können, möchten wir im Folgenden die uns bisher bekannten Regelungen veröffentlichen:

Praxisnachfolge – teure Eintrittskarten für Kassensitze

15.06.2007

Über die finanziellen Auswirkungen einer Praxisübergabe hatte ein Betroffener bereits in der Rosa Beilage 2/2006, Seite 31f., berichtet. Die meisten Absolventen einer Ausbildung nach dem Psychotherapeutengesetz, wie sie auch die DGVT anbietet, stehen vor der Frage, wie es für sie beruflich weitergehen wird.

Kostenerstattung ist nicht gleich Kostenerstattung

15.06.2007

Hier werden die beiden verschiedenen Begriffe der Kostenerstattung dargestellt, die beide im § 13 SGB V aufgeführt sind, aber unterschieden werden müssen.

Ist Kostenerstattung noch möglich?

15.06.2007

Es bestehen immer wieder Unsicherheiten darüber, ob die Kostenerstattung, die vor dem Psychotherapeutengesetz (PsychThG) je nach Schätzung zwischen 30% und 50% der Leistungen ausmachte, abgeschafft sei. Das stimmt nicht.

Änderung der amtlichen Gebührenordnung GOÄ/GOP

15.06.2007

Ärzte und Psychotherapeuten erfüllen einen gesellschaftlichen Auftrag im Gesundheitswesen. Deshalb sind viele Aufgaben ebenso wie deren Honorierung gesetzlich geregelt.

Der Zeitplan für die EBM-Honorarreform steht

15.06.2007

Es gilt die Besonderheiten psychotherapeutischer Leistungserbringung - insbesondere die Einzelleistungsabrechnung - in einem sonst durch Pauschalen geprägten EBM unterzubringen.

EBM 2008 – Forderungen der Berufsverbände

15.06.2007

Soll der geplante EBM 2008 auch auf psychotherapeutische Leistungen sinnvoll angewandt werden, dann müssen entsprechend die Besonderheiten der psychotherapeutischen Leistungserbringung berücksichtigt werden.

ver.di-Fachtagung "Neue Arbeitsteilung in der Gesundheitsversorgung"

15.06.2007

Zur Fachtagung am 27.02.2007 kamen wesentlich mehr Teilnehmer als erwartet, was sogar einen kurzfristigen Wechsel des Tagungshotels notwendig machte. Erstaunen sollte das aber nicht auslösen, denn zu sehr brennt den im Gesundheitswesen Beschäftigten die jetzige und die perspektivische Situation unter den Nägeln.

Fortbildungspflicht für angestellte PsychotherapeutInnen in Kliniken – Konsequenzen aus dem GKV-WSG

15.06.2007

Die für die PsychotherapeutInnen wichtigsten Veränderungen durch das letzte Gesundheitsreformgesetz GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz ("GKV-WSG") wurden schon häufig angesprochen - siehe auch den ersten Beitrag dieser Rosa Beilag.

Entscheidung des Sozialgerichts (SG) Dresden zur (Nach)-Vergütung

15.06.2007

Das Musterklageverfahren des bvvp in der KV Sachsen hatte Erfolg.