EBM 2008 – Forderungen der Berufsverbände

15.06.2007

Soll der geplante EBM 2008 auch auf psychotherapeutische Leistungen sinnvoll angewandt werden, dann müssen entsprechend die Besonderheiten der psychotherapeutischen Leistungserbringung berücksichtigt werden.

ver.di-Fachtagung "Neue Arbeitsteilung in der Gesundheitsversorgung"

15.06.2007

Zur Fachtagung am 27.02.2007 kamen wesentlich mehr Teilnehmer als erwartet, was sogar einen kurzfristigen Wechsel des Tagungshotels notwendig machte. Erstaunen sollte das aber nicht auslösen, denn zu sehr brennt den im Gesundheitswesen Beschäftigten die jetzige und die perspektivische Situation unter den Nägeln.

Fortbildungspflicht für angestellte PsychotherapeutInnen in Kliniken – Konsequenzen aus dem GKV-WSG

15.06.2007

Die für die PsychotherapeutInnen wichtigsten Veränderungen durch das letzte Gesundheitsreformgesetz GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz ("GKV-WSG") wurden schon häufig angesprochen - siehe auch den ersten Beitrag dieser Rosa Beilag.

Entscheidung des Sozialgerichts (SG) Dresden zur (Nach)-Vergütung

15.06.2007

Das Musterklageverfahren des bvvp in der KV Sachsen hatte Erfolg.

Gesetz zur Umsetzung der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie in Deutschland – Erste Lesung im Bundestag

15.06.2007

Am 25.5.07 fand im Bundestag die erste Lesung des Gesetzentwurfs der Bundesregierung zur Umsetzung der EU-Richtlinie über die Anerkennung von Berufsqualifikationen der Heilberufe (BT-Drs. 16/5385) statt.

Justiz und Psychotherapie mit gefährlichen Straftätern

15.06.2007

Ausführungen zum Gesetz der Bundesregierung zur Reform der Führungsaufsicht (Bundesgesetzblatt Jahrgang 2007 Teil I Nr. 13, Berlin, 17. April 2007)

Konkretisierungen zum Vertragsarztrechtsänderungsgesetz (VÄndG)

14.06.2007

In der Rosa Beilage 1/07, S. 6f., hatten wir bereits über das am 1.1.2007 in Kraft getretene Gesetz berichtet.

Gesundheitsreform – Details mit Blick auf die Psychotherapie

14.06.2007

Das Gesetz konnte planmäßig zum 1. April 2007 in Kraft treten, nachdem der Bundespräsident es nach verfassungsrechtlicher Prüfung unterzeichnet hatte.

Aktuelles aus der psychosozialen Fach- und Berufspolitik

01.06.2007

'Rosa Beilage' zur VPP 2/2007 erschienen

AOK-Studie "Prävention in Deutschland"

09.05.2007

Prävention wird in Deutschland in erster Linie von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen.