Gegen die Instrumentalisierung psychisch erkrankter Menschen: DGVT kritisiert Kleine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion zu „Straftaten und Gefahrenpotential von psychisch kranken Flüchtlingen“

27.01.2020

Dass die Gründe für eine Flucht aus dem Heimatland und die Fluchterfahrungen Ursachen für Traumatisierungen und psychische Probleme sein können, ist hinlänglich bekannt. Umso wichtiger sind entsprechende niederschwellige und professionelle Angebote, mit deren Hilfe solche Erfahrungen – auch psychotherapeutisch – bearbeitet werden können.

[mehr]

Interview: Jetzt Psychotherapeut*in werden – welche Möglichkeiten gibt es und welcher Weg ist der richtige für mich?

17.01.2020

Das novellierte Psychotherapeutengesetz kommt – und zwar schon sehr bald. Viele Studierende, aber auch Studienanfänger*innen sind verunsichert, weil sie nicht wissen, ob sie eine Ausbildung nach dem „alten Modell“ anstreben oder doch lieber warten und gleich ins neue Modell einsteigen sollen. Unsicherheiten herrschen aber auch auf Seiten der PiA. Wie lange wird es das bisherige Ausbildungsangebot tatsächlich noch geben? Dieses Mal im Interview Martin Wierzyk, Studienberater für Psychologie an der Universität Bielefeld und PiA bei der DGVT-Ausbildungsakademie sowie Günter Ruggaber, Geschäftsführer der DGVT-Ausbildungsakademie.

[mehr]

Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke (MdB), antwortet auf unser Schreiben zum Datenschutz

07.01.2020

In ihrem Antwortschreiben vom 09.12.2019 auf unsere Resolution zum Thema Datenschutz / ePA versichert die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, sich dafür einzusetzen, dass die Beibehaltung des Freiwilligkeitsprinzips und des hohen Sicherheitsstandards zum Schutz der sensiblen Patientendaten als Grundsätze in den Gesetzgebungsprozess für das neue E-Health-Gesetz einfließen werden.

[mehr]

Die DGVT ruft zur Unterstützung der Petition "Mehr Personal für psychische Gesundheit" auf. Jetzt können Sie unterzeichnen!

02.12.2019

Liebe Mitglieder, die DGVT hat auf ihrem Jahrestreffen am 30.11.19 in Berlin beschlossen, die Bundestagspetition des Bundesverbandes der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e. V. (BApK) für mehr Personal in psychiatrischen, kinder- und jugendpsychiatrischen und psychosomatischen Kliniken zu unterstützen. Die Petition kann jetzt unterzeichnet werden:

[mehr]

Stellungnahme der DGVT: Referentenentwurf zum Verbot von Konversionstherapien bleibt hinter den Erwartungen zurück

27.11.2019

Die DGVT und der DGVT-Berufsverband verurteilen Konversionstherapien für homosexuelle und transsexuelle Menschen aufs Schärfste und fordern ein generelles Verbot solcher Pseudo-Therapieangebote.

[mehr]

DGVT fordert: Sexualisierte und geschlechtsspezifische Gewalt verhindern

25.11.2019

Am 17. Dezember 1999 verabschiedete die UN-Generalversammlung eine Resolution, nach der der 25. November zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, auch „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“, bestimmt wurde. Damals zeigte sich die Generalversammlung „beunruhigt darüber, dass Frauen nicht in den vollen Genuss ihrer Menschenrechte und Grundfreiheiten kommen, und besorgt darüber, dass es nach wie vor nicht gelungen ist, diese Rechte und Freiheiten im Falle von Gewalt gegen Frauen zu schützen und zu fördern“.

[mehr]