< vorheriger Artikel

Berlin: Bericht vom Regional-Treffen am 30.8.2000

Von: Monika Basqué

Bei leider nur mäßiger Beteiligung (10 TeilnehmerInnen) wurden aktuelle Informationen zum Stand der Diskussion im Errichtungsausschuss der Psychotherapeutenkammer gegeben sowie erste inhaltliche Aspekte eines Wahlprogramms der Berliner Arbeitsgemeinschaft der Psychotherapie- und Fachverbände (BAGPT), in der die DGVT seit Jahren mitarbeitet, diskutiert.


Aufgaben und Ziele der DGVT-Landesgruppe

Nach Sammlung einer Liste von inhaltlichen Themenschwerpunkten, denen sich die einzelnen Teilnehmer zugeordnet haben, wurde die weitere regionalen Arbeit der DGVT noch beraten. Es wurde beschlossen, alle Mitglieder anzuschreiben und zu den nächsten beiden Regionaltreffen einzuladen, um diese Themen auch im grösseren Kreis zu diskutieren.

Kontrovers wurde über die Frage diskutiert, wie wir uns zur Psychotherapeuten-Kammer stellen und welche positiven inhaltlichen Positionen wir in Anbetracht der Tatsache, dass wir alle Zwangsmitglieder sind, in diese Kammer hineintragen können. Beim nächsten Regionaltreffen soll diese inhaltliche Diskussion vertiefend weitergeführt werden.

Wahlen zur KV-Vertreter-Versammlung

Die Berliner Arbeitsgemeinschaft Psychotherapie (BAGPT) wird ein eigenständige Liste für die Wahl zur KV-Vertreterversammlung im Herbst aufstellen. Die Liste nennt sich "Die Psychotherapeuten". Als Kandidaten der gemeinsamen Liste wurden nominiert: K. G. Sturhahn (BDP), M. Grunert (VVP-Berlin), A. Luttermann (DGVT), M. Henkel-Gessat (BDP), R. Kinski, A. Wünscher (DPTV), I. Brombacher (DPTV), H. Bertram (VPP) und M. Thielen (DGK).

Um in dieser Situation die psycho-soziale Landschaft in Berlin aktiv mitgestalten zu können, brauchen wir dringend Kolleginnen und Kollegen, die auch bereit sind, aktiv mitzuarbeiten. Telefonisch sind wir Montags zwischen 12.00 und 13.00 Uhr unter der Nummer 030-34902768 gut zu erreichen.

Einladung zur nächsten Mitgliederversammlung:

Das nächste Regionaltreffen findet am Dienstag, den 24. Oktober 2000 um 19.00 Uhr, im Bonhoefferufer 2 statt.


Zurück