< vorheriger Artikel

Bericht der Landesgruppe Sachsen ('Rosa Beilage' zur VPP 4/2002)

Von: Karen Teichmann

In Sachsen konnten sicher manche von uns keinen erholsamen Urlaub verbringen, wenn sie im Hochwassergebiet leben oder arbeiten. Die DGVT hat sich bemüht, Kenntnis von betroffenen Kollegen zu erlangen.


Wir möchten an dieser Stelle nochmals dazu aufrufen, dass sich alle Mitglieder, die durch die Flut Schaden erleiden mussten, melden, am besten bei der Landessprecherin. Es ist unser Anliegen, dass auch in solchen Ausnahmesituationen Berufsverbände Ansprechpartner sind und konkrete Unterstützung anbieten können. Die Nachwirkungen dieser Katastrophe werden uns sicherlich noch lange beschäftigen, auch deshalb sollte an dieser Stelle noch nicht zur Tagesordnung übergegangen werden.

Die nächste Mitgliederveranstaltung soll noch in diesem Jahr stattfinden:
Freitag, 13. Dezember, 17:00 Uhr in der Praxis Thomasiusstr. 8, Leipzig.
Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, es soll auch die Gründung eines Qualitätszirkels erfolgen, zu welchem bereits einige Anmeldungen vorliegen.


Zurück