< vorheriger Artikel

Bericht über die regionale Mitgliederversammlung DGVT NRW am 23.02.07 in Bonn ('Rosa Beilage' zur VPP 1/2007)

Von: Johannes Broil

Am 23.2.07 fand in den Räumen des DGVT-Ausbildungsinstituts Bonn die Regionalversammlung der DGVT-Mitglieder Nordrhein-Westfalens statt. Die rege Resonanz auf die Einladung zu diesem Treffen stellt sicher ein positives Indiz für die Entwicklung der Landesgruppenarbeit dar. Vielleicht haben wir auch mit der Auswahl der Themen genau das Interesse der Mitglieder getroffen.

Wir hatten dazu eingeladen, Fragen der angestellt tätigen Kolleginnen und Kollegen (Tarifrechtsfragen, Fortbildung) und der niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen (Niederlassung, Praxisorganisation, Honorare) zu beantworten. Dabei sollten die jüngsten Veränderungen in diesen Bereichen dargestellt werden, insbesondere die Tarifrechtsreform im Öffentlichen Dienst, die Änderungen im Vertragsarztrecht sowie die Auswirkungen der Gesundheitsreform auf unseren Berufsstand. Dazu hatten wir den Sachverstand der Landesgruppe aufgeboten:

  1. Jürgen Kuhlmann zu Niederlassungsfragen,
  2. Jochen Maurer zur Arbeit mit und in der KV,
  3. Veronika Mähler-Dienstuhl zum Stand der Umsetzung des TVöD,
  4. Johannes Broil zu PTK, Vertragsarztrechtsänderungsgesetz und den Möglichkeiten neuer Kooperationsformen.

Nach einführenden Referaten machten die TeilnehmerInnen der Veranstaltung regen Gebrauch davon, eigene Fragen loszuwerden und sich beraten zu lassen. Es entwickelte sich eine rege Diskussion zu den Chancen und Risiken für die Versorgung und den Berufsstand, die Politik der DGVT und Möglichkeiten der Einflussnahme des Verbandes.

Zum Abschluss des Abends wurden als Landessprecher/Landessprecherin gewählt:
Veronika Mähler-Dienstuhl, Jürgen Kuhlmann, der auch die Landesgruppe im neu formierten Länderrat vertritt, sowie Johannes Broil.

Kontakt: nrw(at)dgvt(dot)de


Zurück