< vorheriger Artikel

AOK-Studie "Prävention in Deutschland"

Prävention wird in Deutschland in erster Linie von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen.


Allein für individuelle Gesundheitsvorsorge sowie die Förderung in Unternehmen, Schulen und Kindergärten gaben die Krankenkassen im vergangenen Jahr rund 225 Millionen Euro aus. Doch damit gelingt es nicht, alle Bevölkerungsgruppen in die Gesundheitsvorsorge einzubeziehen. Eine im Auftrag der AOK erstellte Studie der Technischen Universität Berlin kommt zu dem Schluss, dass Prävention in Deutschland auf eine breitere finanzielle Basis gestellt werden muss. Weitere Informationen unter
www.aok-bv.de/presse/presseservice/psgpolitik/index_10980.html


Zurück