< vorheriger Artikel

Neuer Verbandsvorsitzender beim Paritätischen Wohlfahrtsverband ist Dr. Eberhard Jüttner

Verbandsvorsitzende Barbara Stolterfoht hat zum 1. April nach mehr als sechs Jahren das Amt an ihren bisherigen Stellvertreter Dr. Eberhard Jüttner abgegeben.


Barbara Stoltefoht (67) geht nach mehr als vier Jahrzehnten im Beruf und einem Vierteljahrhundert sozialpolitischen Engagements in den Ruhestand.
Dr. Eberhard Jüttner wird das Amt bis zu den turnusmäßigen Vorstandswahlen im März 2008 bekleiden. Der 67-jährige Humanmediziner ist zudem Vorsitzender des Paritätischen Landesverbandes Sachsen-Anhalt, Präsidiumsmitglied beim Deutschen Verein und stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums Deutsche Altershilfe.
Beruflich ist Jüttner als ärztlicher Gutachter im Bereich Schwerbehindertenrecht beim Versorgungsamt Halle aktiv. Stolterfoht, die von 1995 bis 1999 hessische Sozialministerin war, engagierte sich während ihrer Amtszeit beim Paritätischen insbesondere für die Belange chronisch kranker, behinderter sowie sozial benachteiligter Menschen. Sie war zwei Jahre lang Präsidentin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege und zudem als einzige Vertreterin der Freien Wohlfahrtspflege Mitglied der Rürup-Kommission. In ihre Amtszeit fiel auch der Umzug der Hauptgeschäftsstelle des Paritätischen von Frankfurt am Main nach Berlin. Für ihr außergewöhnliches soziales Engagement wurde Barbara Stolterfoht 2005 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Als neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählte der Verbandsrat Cord Wellhausen, den Vorsitzenden des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.


Zurück