< vorheriger Artikel

Das Forschungsgutachten zur Psychotherapieausbildung ist vergeben

Mit Datum vom 03.09.07 hatte das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ein Gutachten öffentlich ausgeschrieben, mit dem die Ausbildungen nach dem Psychotherapeutengesetz evaluiert werden sollen.


In der Zwischenzeit wurde das Gutachten zur Psychotherapeutenausbildung vergeben: Den Zuschlag bekam ein Forschernetzwerk unter der Leitung von Prof. Dr. Bernhard Strauß vom Universitätsklinikum Jena. "Es war uns wichtig, alle beteiligten Professionen möglichst repräsentativ abzudecken", stellte Prof. Strauß fest. "Das Erfreuliche ist, dass die Querverbindungen zwischen den psychotherapeutischen Verfahren getragen haben, um sich erfolgreich für den Forschungsantrag aufstellen zu können."

Zum Forschernetzwerk gehören neben Prof. Bernhard Strauß: Prof. Dr. Sven Barnow (Heidelberg), Prof. Dr. Elmar Brähler (Leipzig), Prof. Dr. Jörg M. Fegert (Ulm), Dr. Steffen Fliegel (Münster), Prof. Dr. Harald J. Freyberger (Greifswald/Stralsund), Prof. Dr. Lutz Goldbeck (Ulm), Prof. Dr. Marianne Leuzinger-Bohleber (Frankfurt/Kassel), PD Dr. Ulrike Willutzki (Bochum).

Das Forschungsprojekt zur Psychotherapeutenausbildung hat eine Laufzeit vom 1. Januar 2008 bis zum 31. März 2009. Anlass des Gutachtens ist für das BMG die Umgestaltung der psychologischen und pädagogischen Studiengänge durch den Bolognaprozess (Bachelor-Master-Systematik).


Zurück