< vorheriger Artikel

6. DGVT-Praxistage der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie in Münster am 03. und 04. November 2007

Zum 6. Mal wurden die Praxistage unter dem Motto: von Praktikern für Praktiker durchgeführt und 195 TeilnehmerInnen (davon 85 AusbildungsteilnehmerInnen aus den ABZs Krefeld, Münster/Datteln und Köln) hatten sich zu den 9 Kurzworkshops am Samstagnachmittag und 7 Langworkshops am Sonntag eingefunden.


Mit dem Titel: „... und Kinder mittendrin - Kinder und Jugendliche im Spannungsfeld von Familie, Schule und Jugendhilfe“ stellten sich die OrganisatorInnen der diesjährigen Praxistage Judith Schild (Aus- und Weiterbildungskommission), Wolfgang Jänicke (Ausbildungszentrum Münster), Rita Dittrich und Birgit Wich-Knoten (Fachgruppe Kinder und Jugendliche) sowie die MitarbeiterInnen der DGVT-Bundesgeschäftsstelle einem komplexen Thema.
Den Auftakt bildete bei der Eröffnungsveranstaltung in der Aula des Schlosses eine Große Fallkonferenz, an der Cathrin Schipp, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in freier Praxis, Sabine Busch-Murray, Leiterin des Deutschen Kinderschutzbundes Rheine, Norbert Beck, Heimleiter des Therapeutischen Heims in Würzburg, Rainer Dieffenbach, Leiter der Abteilung für Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter der Kinderklinik Datteln, und Rainer Heynowski, Abteilungsleiter des Bereichs: „Besondere soziale Dienste“ beim Großstadtjugendamt Bottrop, teilnahmen. Die Fallkonferenz wurde moderiert von Ingeborg Rademaker und Asmus Lorenzen, Systeam-Institut Münster/Kiel.
Es wurde deutlich, wie unterschiedlich die Sichtweisen und Vorgehensweisen der jeweiligen Fachkräfte ist und dass eine hohe Kooperationsbereitschaft notwendig ist, um im Sinne des Kindes/Jugendlichen zu entscheiden.
Die Fallkonferenz war ein guter Start zum diesjährigen Schwerpunktthema. In den anschließenden zahlreichen Workshops wurden die unterschiedlichen Aspekte von Vernetzung und Kooperation in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien beleuchtet. 

Vorbereitungsteam der Münsteraner Praxistage


Zurück