< vorheriger Artikel

Bericht der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen (Rosa Beilage zur VPP 1/2010)


Für die Landesgruppe NRW ist ein arbeitsreiches Jahr 2009 zu Ende gegangen. Die Gruppe der LandessprecherInnen musste sich neu finden, die Kammerwahlen waren zu bestreiten. Für das neue Jahr haben wir uns Konsolidierungsarbeit vorgenommen. Wir werden den Kontakt zu den Mitgliedern pflegen, dazu Treffen anbieten und die Mitgliederberatung verstärken. Da wir davon ausgehen, dass viele Mitglieder aus NRW zum DGVT-Kongress nach Berlin kommen, werden wir dort einen Termin für die Mitglieder aus NRW anbieten. Die Bekanntgabe erfolgt über die aktuellen Kongressinfos.

Das Vorhaben, regional regelmäßige Mitgliedertreffen durchzuführen, konnte für Köln bereits umgesetzt werden: Wir treffen uns an jedem 1. Montag eines ungeraden Monats, d.h. am 1.3., 3.5., 5.7., 6.9. und 1.11.2010 jeweils um 20 Uhr im Cafe Stanton (www.cafe-stanton.de) hinter der Antoniterkirche in der Schildergasse in Köln.

Am 9. Mai 2010 ist Landtagswahl in NRW. Dieser Termin ist von großer Bedeutung für die Bundespolitik, nicht nur wegen der bundespolitischen Zurückhaltung bis zu diesem Termin. In NRW wird es bei den Wahlen auch um den weiteren gesundheitspolitischen Kurs im Lande gehen. Wir werden deshalb versuchen, uns im Wahlkampf mit unseren Themen einzubringen. Es gilt, deutlich zu machen, welchen Versorgungsbeitrag Verhaltenstherapeuten bei psychischen Erkrankungen leisten. Dieser Beitrag muss in der Gesundheitspolitik gesehen und ausgebaut werden.   

Eva Bell, Irene Seiderer, Jürgen Kuhlmann, Johannes Broil


Zurück