< vorheriger Artikel

Fußball und Psychologie auf PSYNDEX


Ein Nachtrag zur Fußball-WM: Hat die Psychologie etwas zum Fußball zu sagen? Hatte sie schon bei der letzten WM 2006 und hat sie immer noch!

Die Psychologie-Datenbank PSYNDEX hat anlässlich der WM aktuelle theoretische und empirische Beiträge zu psychologischen Prozessen und Mechanismen im Fußballspiel selbst und in seinem Umfeld zusammengetragen. Gegenstand psychologischer Forschung zum Fußball sind Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Zuschauer sowie deren Interaktion, Wettkampf und Leistung, Emotionen und Gewalt, Medien und Werbung.

Einen Überblick über die Vielfalt der Arbeiten und Autoren, die sich aus psychologischer Sicht mit dem Fußballsport auseinandersetzen, vermitteln Ihnen folgende Auszüge aus der Psychologie-Datenbank PSYNDEX, die kostenlos vom Psychologie-Portal des ZPID heruntergeladen werden können:

Das ZPID hält auch nach der WM für individuelle Recherchen zu allen psychologischen Themen die Datenbank PSYNDEX bereit, zu finden im Psychologie-Portal: www.zpid.de .


Zurück