< vorheriger Artikel

Systemische Therapie als Kassenleistung?

G-BA startet Prüfverfahren


(wd). Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat in seiner Plenumssitzung am 18. April 2013 beschlossen, die Aufnahme der Systemischen Therapie in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung zu prüfen. Der Beschluss erfolgte  ca. vier Jahre, nachdem der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie (WBP) festgestellt hatte, dass die Systemische Therapie sowohl für die Psychotherapie Erwachsener als auch für die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie die Voraussetzungen für die wissenschaftliche Anerkennung erfüllt und daher als "Verfahren für die vertiefte Ausbildung" zum Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten empfohlen werden könne.

Unmittelbare Wirkung des  damaligen Votums des Wissenschaftlichen Beirats war zunächst "nur", dass Systemische Therapie als Vertiefungsverfahren gelehrt werden konnte und die vertiefte Ausbildung in Systemischer Therapie zur Approbation führen konnte. Der Beschluss  des WBP bedeutete noch nicht, dass Systemische Therapie von den gesetzlichen Krankenkassen in der ambulanten Psychotherapie bezahlt wird. Dazu bedarf es eines weiteren Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).

Dieser Antrag auf „Bewertung des psychotherapeutischen Verfahrens Systemische Therapie bei Erwachsenen“ wurde von Dr. Harald Deisler, unparteiisches Mitglied des G-BA, gestellt und an den Unterausschuss Methodenbewertung überwiesen. Die Systemische Therapie bei Kindern und Jugendlichen dagegen wird vorerst nicht geprüft.

Der G-BA prüft gemäß § 135 Absatz 1 SGB V Nutzen, Notwendigkeit und Wirtschaftlichkeit von medizinischen Methoden oder psychotherapeutischen Behandlungsformen, bevor sie in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen werden. Bei Psychotherapieverfahren muss der Nutzen (entsprechend der Verfahrensordnung, die sich der G-BA gegeben hat) auch für verschiedene Anwendungsbereiche der ambulanten Psychotherapie gegeben sein.


Zurück