< vorheriger Artikel

Treffen der Fachgruppe Frauen auf dem Kongress 2016


Die Fachgruppe Frauen in der psychotherapeutischen und psychosozialen Versorgung der DGVT lud am Samstag, den 27.2.2016 mittags zu einem Vernetzungstreffen ein. Erfreulicherweise waren neue interessierte Frauen sowie die frisch gewählte neue Vorstandsfrau Judith Schild gekommen.

Wir informierten über die bisherigen Aktivitäten, so zum Stand der am 28. Oktober geplanten Fachtagung „Psychische Störungen, Gender und Stigma: Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für Beratung und Psychotherapie?“, die in Hannover stattfinden wird. Anlass für die Tagung ist das 30jährige Bestehen der Fachgruppe Frauen in der psychosozialen und psychotherapeutischen Versorgung in der DGVT. Das Programm dieser Veranstaltung konnte in Umrissen bereits präsentiert werden. In Vorträgen wird (1) auf Ergebnisse von Kampagnen zur Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen von Frauen und Männern eingegangen, (2) auf Konsequenzen von Stigmatisierungserfahrungen für die Therapie und Beratung, (3) auf Körperfülle und die Stigmatisierung von Frauen und Männern, die davon betroffen sind. Mindestens ein weiterer Vortrag steht noch aus. In einer Abschlussdiskussion soll aktuellen Fragen nach der Lockerung der Schweigepflicht bei psychischen Erkrankungen nachgegangen werden. Wir wünschen uns eine rege Teilnahme an dieser Veranstaltung.

Ute Sonntag hat für die Anwesenden zusammengefasst, wie die Fachgruppe Frauen in der DGVT arbeitet und welche Chancen der Durchsetzung ihrer Interessen sie hat. Alle Mitglieder haben die Möglichkeit, Stellungnahmen zu dem, was in der DGVT diskutiert und erarbeitet wird, einzubringen – selbstverständlich in Absprache mit den (aktiven) Mitgliedern der Fachgruppe. Bei Bedarf und Interesse können auch Fachtagungen, Symposien oder Workshops entwickelt und durchgeführt werden.

Die anschließende Diskussion befasste sich mit aktuellen Themen der Zeit wie geflüchtete Frauen und Mädchen und wie die Fachgruppe Frauen mit diesen Themen umgehen kann. Die Diskussion wird per Telefonkonferenzen weitergeführt, was hoffentlich in Aktivitäten der Fachgruppe Frauen münden wird.

Der neuen und einzigen Frau im Vorstand der DGVT, Judith Schild, gratulieren wir ganz herzlich zu ihrer Wahl in den Vorstand; wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit ihr.


Zurück