< vorheriger Artikel

Ein Netz als Wegweiser in die Versorgung


Beraten und Unterstützung bei der psychosozialen Versorgung von Geflüchteten: Diese Aufgabe übernimmt in Berlin ein Pilotprojekt der Charité und des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM). "TransVer" heißt das Netzwerk, das einerseits Hilfebedürftigen Beratung und Vermittlung in geeignete Angebote der psychosozialen Regelversorgung anbietet. Andererseits sollen Menschen, die in diesem Bereich arbeiten, durch Fortbildungen gestärkt werden. TransVer wird über drei Jahre mit einer Million Euro durch die Lotto Stiftung Berlin unterstützt, bei Erfolg soll die Arbeit im Anschluss durch Förderung des Senats weitergeführt werden.

Mehr Informationen finden unter

https://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/gp_specials/fluechtlinge/article/941985/gefluechtete-netz-wegweiser-versorgung.html?sh=1&h=-1862057463


Zurück