< vorheriger Artikel

Depressionen bei Kindern und Jugendlichen: Polygener Risikoscore soll Anfälligkeit voraussagen können


Bei Kindern und Jugendlichen wird eine Depression oftmals zu spät erkannt und behandelt. Wissen-schaftlern des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie (MPI) und des Universitätsklinikums München ist es jetzt gelungen, anhand des genetischen Profils das Risiko für die psychische Erkrankung schon in jungen Jahren vorauszusagen, heißt es in einer Mitteilung des MPI. Die Studienergebnisse wurden im American Journal of Psychiatry publiziert. Weitere Informationen finden Sie hier.


Zurück