< vorheriger Artikel

Treffen der AG Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Niedersachsen ('Rosa Beilage' zur VPP 2/2005)

Am 24. Mai fand das zweite Arbeitsgruppentreffen in Hannover statt. Teilgenommen haben zwei Kolleginnen, die niedergelassen in einer Praxis arbeiten, zwei angestellte KollegInnen und eine Kollegin, die sich noch in der Ausbildung befindet. Bei allen war der Wunsch nach Austausch und Vernetzung groß, um die Anliegen der Kinder und Jugendlichen und der Berufsgruppe voranzutreiben.


Thematisch ging es um die Arbeit in der Kammer Niedersachsen, in der drei der Anwesenden vertreten sind. Hier soll die AG genutzt werden, um anstehende Themen zu diskutieren und diese dann wieder in die berufspolitischen Gremien einzubringen. Ein weiterer Themenschwerpunkt waren Überlegungen zur stärkeren Unterstützung und Einbindung der jüngeren KollegInnen in die Arbeit der DGVT. Dazu soll im Februar nächsten Jahres ein Workshop zur Frage Approbation - was nun?  Niederlassungsberatung stattfinden, den Katrin Ruß und Christiane Rokahr organisieren. Auch Fort- und Weiterbildung zu Themen im Bereich Kinder und Jugendliche wurde zum Thema gemacht. Christiane Rokahr berichtete dann von den Vorbereitungen zu einer DGVT-Akademie für Fortbildung.

Elisabeth Jürgens berichtete von ihrer redaktionellen Arbeit an der bald erstmalig erscheinenden Zeitung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Hier sprachen wir darüber, wie auch die Anliegen und Interessen der Ausbildungskandidaten darin aufgegriffen werden können.

Es war insgesamt also ein sehr interessantes Treffen. Weitere sollen im halbjährlichen Abstand folgen. Dafür suchen wir weiter interessierte und engagierte MitstreiterInnen. Diese können auch gern noch in der Ausbildung sein.

Das nächste Treffen ist am 11. Oktober um 20.00 Uhr in der Praxis von Katrin Ruß.

Ansprechpartnerinnen für die Gruppe ist:

Katrin Ruß
Praxis für Kinderpsychotherapie
Ewige Weide 1
30659 Hannover
Tel.: 0511-6406514


Zurück