20.09.2019

Kinderrechte im Grundgesetz verankern - DGVT unterstützt Initiative anlässlich des Weltkindertags am 20. September

Seit genau 30 Jahren garantiert die UN-Konvention über die Rechte des Kindes allen Mädchen und...

[mehr]
19.09.2019

Programm Gesundheitsblock bei Fridyas for future demo am 20.9.2019 in Berlin

Die DGVT unterstützt den Gesundheitsblock bei Fridays for future: "Der Care /Gesundheits Block...

[mehr]
13.09.2019

Großes Interesse an Kassenwatch-Plattform

Der DGVT-Berufsverband Psychosoziale Berufe (DGVT-BV) hat bei einer Veranstaltung in Mainz am 10....

[mehr]
28.08.2019

Festschreibung einer Benachteiligung? – Übergangsregelungen für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen im Rahmen der Ausbildungsreform

Die von der Bundesregierung vorgeschlagene Novellierung des Psychotherapeutengesetzes sieht vor,...

[mehr]
22.08.2019

DMP Depression - Keinerlei Lernkurve beim G-BA

DGVT und DGVT-Berufsverband fordern in einer Stellungnahme, die Ausgrenzung von...

[mehr]
15.08.2019

Online-Befragung zu Suizidalität - PM der DGVT zum Welttag der Suizidprävention 2019

Die DGVT empfiehlt, das Präventionsprojekt zu unterstützen. Das Projekt „Suizidprävention...

[mehr]
15.08.2019

Unterstützung des "Global Climate Strike" der Fridays For Future: Gesundheitsblock in der Demo am 20.9. in Berlin

Die DGVT unterstützt gemeinsam mit dem Verein Demokratischer Ärztinnen und Ärzte (vdää) den Global...

[mehr]
07.08.2019

Die rote Laterne endlich abgeben - DGVT fordert mehr Initiative gegen Tabakkonsum

Die DGVT begrüßt, dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel für ein Verbot von Tabakwerbung...

[mehr]
29.07.2019

Prekäre Situation in den Kliniken muss verbessert werden

DGVT ruft zur Beteiligung an Ver.di-Versorgungsbarometer Krankenhauspsychiatrie auf. Die...

[mehr]
19.07.2019

Mindeststandards im Digitalen Versorgungs-Gesetz nicht ausreichend

Die DGVT sieht durchaus Chancen in der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Der Maßstab muss dabei...

[mehr]
04.07.2019

Opfer brauchen langfristige Sicherheit und flächendeckende Angebote - DGVT begrüßt Fortführung des Fonds Sexueller Missbrauch im familiären Bereich

Im Haushaltsentwurf der Bundesregierung für das Jahr 2020 ist eine Fortführung und Aufstockung der...

[mehr]
01.07.2019

DGVT-BV fordert Minister Spahn um Klarstellung: Elektronische Patientenakte (ePA) und der Datenschutz

Mit einem Schreiben an Minister Spahn hat der DGVT-Berufsverband auf einen Artikel in der...

[mehr]
26.06.2019

DGVT-BV fordert Minister Spahn zu Verbesserung der Beratungs- und Behandlungssituation bei Sucht und Drogenkonsum auf

Anlässlich des Weltdrogentags 2019 (s. Stellungnahme der DGVT vom 26.5.2019) fordert der...

[mehr]
26.06.2019

Psychotherapeuten: Ja zur Reform – Verbesserungsvorschläge werden diskutiert

Auf einer von einer breiten Allianz psychotherapeutischer Fach- und Berufsverbände getragenen...

[mehr]
26.06.2019

DGVT unterstützt ein Verbot von Konversionstherapien

Die DGVT begrüßt die Initiative von Gesundheitsminister Spahn, sog. Konversionstherapien zu...

[mehr]
26.06.2019

"Erfolgreiche Suchtberatung gibt es nicht zum Nulltarif" - DGVT warnt anlässlich des Weltdrogentages vor Unterfinanzierung und Therapeut*innen-Mangel

Anlässlich des Weltdrogentags 2019 warnen die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und die...

[mehr]
07.06.2019

Unzureichender GBA-Beschluss zur Bedarfsplanung – DGVT-BV fordert Minister Spahn auf, den Beschluss zu beanstanden

In einem Schreiben hat der DGVT-Berufsverband Minister Spahn als Rechtsaufsicht über den...

[mehr]
20.05.2019

Dokumentation des Armutskongresses 2019 in Berlin

Auf der Webseite des Paritätischen steht Ihnen eine Dokumentation des Armutskongresses, den die...

[mehr]
15.05.2019

Gesetz zur Neuregelung des Geschlechtseintrags

Die Bundesministerin des Inneren und für Justiz haben am 8. Mai 2019 unvermittelt einen 31seitigen...

[mehr]
09.05.2019

Reform der Psychotherapeutenausbildung (PsychThGAusbRefG) – Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestages am 15.5.2019 – Die DGVT ist vertreten

Das Psychotherapeutengesetz (PsychThG) wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. Die Anerkennung der...

[mehr]