Überblick: Stand der Versorgungswerke in den Ländern (1/2005)

22.01.2007

Baden-Württemberg (ca. 3.900 Kammermitglieder) Hier hat sich das zuständige Sozialministerium aus Gründen der mangelnden Wirtschaftlichkeit gegen ein eigenständiges Versorgungswerk ausgesprochen.

[mehr]

EBM 2000plus kommt zum 1. April 2005

17.01.2007

Zum 1. April 2005 tritt der neue EBM definitiv in Kraft. Die niedergelassenen KollegInnen sind somit ab dem Quartal 2/2005 mit völlig neuen Zahlenkombinationen konfrontiert.

[mehr]

Europäische Kommission: Übergangsbestimmungen des PsychThG verstoßen gegen Niederlassungsfreiheit

16.01.2007

Die EU-Kommission hat ein Verfahren gegen Deutschland eingeleitet, mit dem die Übergangsvorschriften des § 12 des Psychotherapeutengesetzes (PsychThG) vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) überprüft werden sollen.

[mehr]

Berufsbezeichnungen für PsychotherapeutInnen

14.01.2007

Mit dem Psychotherapeutengesetz (PsychThG) 1999 und der Etablierung der beiden neuen Berufe ist die Ausübung der heilkundlichen Psychotherapie unter den Bezeichnungen Psychologischer Psychotherapeut bzw. Psychologische Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut bzw. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin sowie Psychotherapeut bzw. Psychotherapeutin nur approbierten PsychotherapeutInnen (§ 2 PsychThG), ÄrztInnen sowie InhaberInnen einer befristeten Erlaubnis gem. § 4 PsychThG vorbehalten.

[mehr]

EBM 2000plus kommt zum 1. April 2005

14.01.2007

Zum 1. April 2005 tritt der neue EBM definitiv in Kraft. Die niedergelassenen KollegInnen sind somit ab dem Quartal 2/2005 mit völlig neuen Zahlenkombinationen konfrontiert.

[mehr]