Heilberufe: Rollenwandel im Gesundheitswesen

11.02.2008

Der Arzt als väterliche Autorität, die Krankenschwester als dienstbarer Geist im Schatten eines Halbgottes in Weiß: Lange waren die Rollen klar verteilt. Doch mit den sich wandelnden Ansprüchen der Patienten und Weiterentwicklungen in der Versorgungslandschaft verändern sich auch Aufgaben und Selbstverständnis der Gesundheitsberufe.

[mehr]

34.000 zusätzliche Arbeitsplätze im Gesundheitswesen

11.02.2008

Ende 2006 hat etwa jeder neunte Beschäftigte in Deutschland im Gesundheitswesen gearbeitet. Zwischen 2005 und 2006 stieg die Zahl der Arbeitsplätze im Gesundheitswesen um 34.000 auf rund 4,3 Millionen, teilte das Statistische Bundesamt im Dezember 2007 mit. Das entspricht einem Beschäftigungswachstum von 0,8 Prozent.

[mehr]

Altersarmut

11.02.2008

Immer mehr ExpertInnen warnen: Deutschland droht zunehmende Altersarmut.

[mehr]

Aktionsbündnis für seelische Gesundheit wird aktiv

11.02.2008

Diesmal soll es von der breiten Öffentlichkeit bemerkt werden! Das mag der Unterschied sein zu all den Initiativen, die sich bereits in der Vergangenheit um die Aufklärung über psychische Erkrankungen und deren Entstigmatisierung bemüht haben.

[mehr]

Erfolgreicher Psychiaterkongress

11.02.2008

Bericht vom DGPPN-Kongress 2007

[mehr]

Suchtspezifische Interventionen in verschiedenen psychosozialen Arbeitsfeldern[1]

11.02.2008

Empathisch – praktisch – gut: Auf der Kölner Tagung „Begegnung mit süchtigen Patienten“ stellte der Autor neuere Interventionskonzepte und –projekte vor, die suchtkranken Menschen Hilfen anbieten.

[mehr]

Zur Frage der Verantwortung im Umgang mit Suchtkranke [1] - Hinsehen? Wegsehen? Rausschmeißen?

11.02.2008

Auf der Grundlage seiner Erfahrungen als Arzt in der Psychiatrischen Klinik Bethel in Bielefeld beschreibt der Autor die Entwicklungen und konzeptionellen Veränderungen in der psychiatrischen Suchtkrankenhilfe und zeigt Perspektiven auf, wie mit einem Menschenbild, das auf Respekt und Würde gründet, auch „den Schwierigsten“ Hilfe auf der Grundlage gegenseitiger Verantwortung angeboten werden kann.

[mehr]