Gutachten zur Wirksamkeit und Prädiktoren internetbasierter psychologischer Interventionen

27.09.2016

„Die Herausforderung des beginnenden 21. Jahrhunderts für die Psychotherapie ist nicht länger der Schulenstreit, sondern sind die Erfolge der ,unpersönlichen‘ Internet-Psychotherapie.“ Peter Fonagy (2003)



Der Gebrauch elektronischer Kommunikationsmedien wird in unserer Gesellschaft immer selbstverständlicher und macht auch vor der Psychotherapie nicht Halt. Unterschiedlichste Angebote zur Anwendung internetbasierter psychotherapeutischer Interventionen von verschiedener Qualität sind bereits auf dem Markt. Das Angebot ist v.a. für die PatientInnen schwer überschaubar und in seiner jeweiligen Qualität kaum einschätzbar. Das bringt die Notwendigkeit mit sich, dass sich der Berufsstand der PsychotherapeutInnen damit befasst und Stellung bezieht.
Die DGVT hat sich deshalb von Frau Prof. Dr. Christine Knaevelsrud, Freie Universität Berlin, ein Positionspapier zur Nutzung neuer Medien in der Versorgung psychisch Kranker unter besonderer Berücksichtigung der Wirksamkeit bei Depressionen, Angststörungen und Essstörungen erstellen lassen.

[mehr]