Landesgruppe Hessen

Herzlich willkommen

Hier finden Sie Informationen der Landesgruppe.

„DGVT - 60min“ - Neues digitales Format erfolgreich erprobt

Beim ersten Treffen der DGVT-Mitglieder aus Hessen und Rheinland-Pfalz in Form einer Zoom-Konferenz am 25.01.2021 diskutierten Karl-Wilhelm Höffler (DGVT/DGVT-BV-Landessprecher Hessen und Mitglied im hessischen Kammervorstand), Dr. Andrea Benecke (DGVT/DGVT-BV-Landessprecherin Rheinland-Pfalz, Vizepräsidentin der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz und der Bundespsychotherapeutenkammer) und Kerstin Burgdorf (Mitgliederberatung DGVT-BV-Bundesgeschäftsstelle) mit den Mitgliedern zu folgenden Themen:

  • Pandemie und Möglichkeit der Impfung der Psychotherapeut*innen (Coronavirus-Impfverordnung und die verschiedenen Prioritätsstufen - persönliche Kriterien wie Alter, Risiko-Patient*in sowie beruflicher Kontext entscheidend, zunächst vorrangig stationäre Einrichtungen zur Behandlung älterer oder pflegebedürftiger Menschen, dann Intensivstationen, Notaufnahmen, Palliativversorgung, Onkologie),
  • Videosprechstunde („so viel Videosprechstunden wie möglich in den nächsten Wochen“),
  • Kostenerstattung, rechtliche Situation von Privatpraxen (Befüllung elektronischen Patientenakte ePA auch durch Privatpraxen möglich? Zukünftige Weiterbildungsassistent*innen auch in Privatpraxen?),
  • Telematik, ePA, Datenschutz
  • Honorarwiderspruch (Honorarbescheid 2/2020 zum Zeitpunkt der Veranstaltung noch nicht versandt - DGVT-BV-Mitglieder erhalten regelmäßig einen Muster-Text für den Honorarwiderspruch),
  • Verordnung von Ergotherapie (auf was müssen psychotherapeutische Praxen bei der Versorgung von Kindern und Jugendlichen achten? – Wirtschaftlichkeitsprüfung, Regress).

Die Veranstaltung bot eine tolle Plattform zum kollegialen Austausch und stieß auf große Resonanz, sodass wir direkt einen weiteren Termin anbieten möchten und alle Kolleg*innen in Hessen und Rheinland-Pfalz wieder herzlich dazu einladen: 

„DGVT - 60min“ ist am 23.02.2021, 19.30 Uhr
Einladung der DGVT-Landesgruppen Rheinland-Pfalz und Hessen

„DGVT - 60min“: Karl-Wilhelm Höffler, Dr. Andrea Benecke und Kerstin Burgdorf bringen folgende Themen mit und freuen sich auf alle weiteren Fragen der Mitglieder an diesem Abend:

  • Die neue Muster-Weiterbildungsordnung
  • Dokumentation psychotherapeutischer Leistungen/Dokumentationspflicht (Empfehlungen der Bundespsychotherapeutenkammer)
  • Entwicklungen beim Thema Qualitätssicherung
  • Kammerwahlen in Hessen und Rheinland-Pfalz.

Eine detaillierte Einladung an unsere Mitglieder folgt. Sie erhalten nach der Anmeldung die Zoom-Zugangsdaten.

 

DGVT-60min – für Niedergelassene und Angestellte

Liebe Kolleg*innen in Hessen,

zum Jahresbeginn starten DGVT und DGVT-BV in Hessen eine neue digitale Veranstaltungsform. Monatlich wollen wir in einer ZOOM-Konferenz (berufs-)politische Themen diskutieren sowie Fragen der Mitglieder beantworten.

Erster Termin wird Montag, 25. Januar 2021, 19:30 Uhr, sein.

Kerstin Burgdorf von der Mitgliederberatung des DGVT-Berufsverbandes und Karl-Wilhelm Höffler, DGVT(-BV)-Landessprecher und Mitglied im Vorstand der Psychotherapeutenkammer Hessen, werden Fragen von niedergelassenen und angestellten Kolleg*innen beantworten.

Bitte melden Sie sich bis zum 24. Januar 2021 an: hessen(at)dgvt(dot)de. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung sowie ab Mitte Januar die ZOOM-Zugangsdaten.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Herzliche Grüße,

Karl-Wilhelm Höffler
Landessprecher Hessen
DGVT und DGVT-BV

 

 

Einladung zum Vortrag „Das neue Psychotherapeutengesetz“ mit Mitgliederversammlung der hessischen DGVT-Mitglieder

Liebe Kolleg*innen,

ich lade Sie herzlich ein zum Vortrag „Das neue Psychotherapeutengesetz: Was ändert sich, was bleibt?“

am Donnerstag, 30. Januar 2020 von 19.30 Uhr – 21.30 Uhr
im Adina Apartment Hotel Neue Oper (Wilhelm-Leuschner-Str. 6, 60329 Frankfurt).

Ich werde über die Grundzüge des neuen, im September beschlossenen Gesetzes informieren und darüber, welche Veränderungen sich für die Aus- und Weiterbildung ergeben. Auch das Berufsbild der „neuen“ Psychotherapeut*innen wird ein anderes sein, ebenso wie die Stellung der Absolvent*innen im Gesundheitssystem.  

Im Anschluss können wir über die damit verbundenen Herausforderungen, über Chancen und Risiken diskutieren.

Nach der Veranstaltung findet eine Versammlung der DGVT(-BV)-Mitglieder in Hessen statt – auch dazu lade ich herzlich ein!

Die Veranstaltung ist zur Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer Hessen angemeldet.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich (aufgrund der begrenzten Zahl an Plätzen) bis zum 20. Januar 2020 per E-Mail an: hessen(at)dgvt(dot)de

Mit freundlichen kollegialen Grüßen,

Karl-Wilhelm Höffler
Landessprecher Hessen
DGVT und DGVT-BV

Karl-Wilhelm Höffler

Langenlonsheim


Kontakt: hessen(at)dgvt(dot)de

Hessische Kammerwahlen 2016

Die hessischen Kammerwahl 2016 wurden am 30. Juni ausgezählt – und es deuten sich Veränderungen an. Die beiden Listen, die verhaltenstherapeutisch ausgerichtet sind, haben drei Sitze hinzugewonnen. Der DGVT-BV ist an der Liste VT-AS beteiligt. Neu angetreten war die Liste VAIR, auch mit einer eindeutig verhaltenstherapeutischen Ausrichtung. Die Gewinne der VT-Listen gingen, das ergibt eine erste Analyse, zu Lasten der Psychodynamischen Liste (PP) und der Integrativen Liste, die von dem Berufsverband BVVP getragen wird. Darüber hinaus gewann die DPtV einen Sitz hinzu und die Vereinigungsliste ist nicht mehr in der Delegiertenversammlung vertreten.

Hier die Ergebnisse im Überblick:

Name

Stimmen

Prozent

Delegierten­sitze

Veränderungen

VT-AS

1.662

29,7%

9

+1

DPtV

988

17,6%

6

+1

QdM (Humanistische Psychologie)

462

8,2%

3

VAIR

302

5,4%

2

+2

Psychodynamische Liste PP

886

15,8%

5

-1

Psychodynamische Liste KJP

376

6,7%

2

Integrative Liste (BVVP)

561

10,0%

3

-2

KJP-Hessen (BKJ)

282

5,0%

2

Vereinigungsliste

42

0,7%

0

-1

Zukunft der Psychotherapie

40

0,7%

0

 

SUMME

 

5.601

 

32

Anmerkung: Jede WählerIn hatte 2 Stimmen.

Die Wahlbeteiligung betrug 57,8% und ging gegenüber 2011 (damals 61,8%) leicht zurück. Zugleich zeigt die Gesamtzahl der 2016 abgegebenen Stimmen (5.601) im Vergleich zu 2011 (4.822), dass sich etwa 390 Personen mehr an der Kammerwahl beteiligten – ein Ergebnis des Mitgliederzuwachses der Kammer (seit 2011 ein Mitgliederzuwachs von etwa 1.100 Mitgliedern).

Über die Sommerferien befinden sich nun VT-AS, DPtV und QdM in ernsthaften Gesprächen über die Bildung eines neuen Kammervorstands. Dieses entstehende Bündnis würde über 18 Sitze in der 32-köpfigen Delegiertenversammlung verfügen.

Karl-Wilhelm Höffler
DGVT-Landessprecher Hessen

 

 

Kammerwahl Hessen: Großer Erfolg für die DGVT

06.06.2011

Die Kammerwahl in Hessen ist für die DGVT sehr erfolgreich verlaufen: Die Liste VT-AS (Verhaltenstherapie – Angestellte, Selbständige, AusbildungsteilnehmerInnen), auf der die DGVT-Mitglieder kandidierten, hat zwei Sitze zusätzlich errungen und ist nun mit acht Sitzen die stärkste Gruppe in der neuen Delegiertenversammlung.

Bis 31. Mai hatten die WählerInnen die Möglichkeit, ihre Stimmzettel zur dritten Wahl einer Delegiertenversammlung abzugeben. Mit 62 Prozent lag die Wahlbeteiligung knapp zehn Prozent unter der von 2006. VT-AS erhielt die meisten Stimmen (nämlich 1166 - wobei zu bedenken ist, dass jedes Kammermitglied über zwei Stimmen verfügte), und hat sich damit deutlich verbessert (von 18 Prozent im Jahr 2006 auf 24 Prozent bei dieser Wahl). Auf Platz zwei folgt die Psychodynamische Liste (PP) mit 832 Stimmen, was sechs Sitzen entspricht. Rang drei belegt die DPtV mit 810 Stimmen und ebenfalls sechs Sitzen.

Den Kammer-Präsidenten stellte bislang die Psychodynamische Liste, der Vize-Präsident kam von der DPtV. Die weiteren Vorstandsmitglieder gehörten QdM, Liste Freier Berufe, Psychodynamischer Liste PP sowie Psychodynamischer Liste KJP und BKJ an. Die DGVT mit VT-AS war im bisherigen Kammervorstand nicht vertreten.

VT-AS wird in der künftigen Delegiertenversammlung vertreten durch:

Karl-Wilhelm Höffler, Wiesbaden
Dr. Claudia Stromberg , Frankfurt
Urban Leim-Frübis , Frankfurt
Dr. Renate Frank, Gießen
Dr. Kurt Quaschner, Marburg
Christian Alte, Frankfurt
Wilfried Schaeben, Darmstadt
Dr. Heike Winter, Offenbach

Außerdem sind in der künftigen Delegiertenversammlung vertreten:

Vereinigungsliste: 1 Sitz
Qualität durch Methodenvielfalt (QdM): 3 Sitze
Psychodynamische Liste KJP: 2 Sitze
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten: 1 Sitze
Integrative Liste PP/KJP: 5 Sitze

Im Laufe des Junis wird nun in Koalitionsgesprächen über die Bildung des neuen Kammervorstandes beraten. Die konstituierende Sitzung der neuen Delegiertenversammlung findet am 29. Juni 2011 statt.

Angela Baer

 

 

Verhaltenstherapie Liste

Angestellte - Selbstständige
AusbildungsteilnehmerInnen

1. Aussendung Dezember 2010

2. Aussendung März 2011

3. Aussendung April 2011

4. Aussendung Mai 2011

Flyer für AusbildungsteilnehmerInnen

 

 

 

Kammerdelegierte

  • Karl-Wilhelm Höffler