Internationale Kooperationen

Die EABCT – European Association für Behavioural and Cognitive Therapies – umfasst 444 Verbände aus 31 Ländern. Das Ziel ist die Förderung kognitiver und verhaltenstherapeutischer Therapieansätze in Europa. Die DGVT ist seit 1999 Mitglied der EABCT. DGVT-Mitglieder haben die Möglichkeit, an den jährlichen stattfindenden Kongressen zu verbilligten Preisen teilzunehmen.

Die DGVT wird in der EABCT repräsentiert durch

  • Prof. Dr. Thomas Heidenreich
  • Dr. Andreas Veith

www.eabct.com

Das Ziel der EABCT liegt in der Förderung kognitiver und verhaltenstherapeutischer Therapieansätze. Dabei stehen sowohl individuelle als auch gemeindepsychologische Ansätze bei der Behandlung körperlicher und psychischer Störungen im Zentrum des Interesses.

Die EABCT richtet jährlich stattfindende europäische Kongresse für kognitive und behaviorale Therapien aus, bei denen ein intensiver Austausch zwischen den Mitgliedsorganisationen stattfindet. Über Delegierte wird Kontakt zu weiteren nationalen und internationalen Verhaltenstherapieorganisationen gehalten und die Organisation kognitiv-verhaltenstherapeutischer Weltkongresse unterstützt.

Die Geschäftsführung der EABCT obliegt einem jährlich zu wählendem Gremium. Wesentliche Entwicklungen der Gesellschaft und der europäischen kognitiven Verhaltenstherapie werden über einen Newsletter bekanntgemacht.

Mitglieder der DGVT werden regelmäßig über Entwicklungen der Verhaltenstherapie im europäischen Raum informiert. DGVT-Mitglieder erhalten die Möglichkeit, zu verbilligten Preisen an den jährlichen Kongressen der EABCT teilzunehmen.

DGVT tritt der International Association for Cognitive Psychotherapy bei

Im Herbst 2014 ist die DGVT der International Association for Cognitive Psychotherapy (IACP) beigetreten.

Seit dem Wiedereintritt in die European Association for Behavioural and Cognitive Therapies (EABCT) 1999 hat sich die DGVT auf europäischer Ebene gut mit den verhaltenstherapeutischen Verbänden der anderen europäischen Länder vernetzt. Mit dem Beitritt in die IACP soll nun zum einen inhaltlich der Austausch mit den eher kognitiv orientierten Verbänden gefördert werden, zum anderen sollen die internationalen Kontakte auch auf außereuropäische Verbände ausgedehnt werden. Dazu scheint die IACP eine geeignete Plattform zu sein, denn anders als bei den originär verhaltenstherapeutischen Dachgesellschaften der einzelnen Kontinente ist die IACP ein Verband, der versucht, alle kognitiven Therapieverbände der Welt in einer Gesellschaft zu versammeln.

Die DGVT wird in der IACP repräsentiert durch

  • Prof. Dr. Thomas Heidenreich
  • Dr. Andreas Veith

    www.the-iacp.com/

    Bericht über das First General Meeting der European Association for Behavioral and Cognitive Therapies am 10. März 2007 in Barcelona

    24.05.2007

    Das erste Treffen der EABCT in diesem Jahr fand traditionell am Ort des diesjährigen Kongresses in Barcelona statt.


    VT in der Türkei

    09.01.2007

    In der Türkei - genauer gesagt in Istanbul - wird im September dieses Jahres der 31. EABCT-Kongreß stattfinden. Anläßlich des Halb-Jahres-Treffens der EABCT, über das in der nächsten VPP berichtet werden wird, haben wir Prof. Dr. Mehmet Sungur, Präsident der EABCT und der Türkischen Gesellschaft für Kognitive und Verhaltenstherapie gebeten, sich und seinen Verband vorzustellen.


    VT in den Niederlanden

    09.01.2007

    Vom 18. bis zum 22. September 2002 findet in Maastrich, nur 30 km von der deutschen Grenze entfernt, der 32. Kongress der European Association for Behavior and Cognitive Therapy (EABCT) statt. Wir haben den Anlass genutzt, Elbert van der Meijde, Vorstandsmitglied der VGt, zu bitten, die VGt unseren LeserInnen vorzustellen.


    Bericht über den 36. Kongress der European Association for Behavioural and Cognitive Therapies vom 20. bis 23. September 2006 in Paris

    30.10.2006

    Der diesjährige EABCT-Kongress fand in Paris statt und war wie in den letzten Jahren sehr gut besucht: mit insgesamt über 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zeigte sich sehr eindrücklich, welche große Rolle kognitiv-behaviorale Ansätze aktuell für die Versorgung von Menschen mit psychischen Störungen spielen.


    'Kognitive Verhaltenstherapie: Die Kunst einer integrativen Wissenschaft' - Eine Einladung zum EABCT-Kongress 2005 und nach Griechenland

    01.09.2005

    Die Griechische Gesellschaft für Kognitive und Verhaltenstherapien (Greek Association for Cognitive and Behavioural Psychotherapies GACBP) ist Gastgeberin des 35. Kongresses der Europäischen Gesellschaft für Verhaltens- und Kognitive Therapien (European Association for Behavioural and Cognitive Therapies - EABCT) vom 21. bis 24. September 2005 in Thessaloniki, Griechenland.