# make optional by klaro
Skip to main content
 
Aktuell  • Suizidassistenz

Heute ist Welttag der Suizidprävention: DGVT begrüßt gesetzliche Verankerung der Suizidprävention

10. September 2023

Um die Öffentlichkeit auf die weitgehend verdrängte Problematik der Suizidalität aufmerksam zu machen, wird alljährlich der Welttag der Suizidprävention veranstaltet. Er wurde von der International Association for Suicide Prevention (IASP) und der Weltgesundheitsorganisation WHO das erste Mal für den 10. September 2003 ausgerufen. Der 10. September ist seitdem besonders auch ein Tag der Trauer und des Gedenkens an die durch Suizid Verstorbenen. 

 

Auf der Internetseite des „Welttags der Suizidprävention“ finden Sie Informationen zum Thema Suizidalität und Suizide sowie Hinweise zu Veranstaltungen anlässlich des Welttags der Suizidprävention. 

Bezüglich einer gesetzlichen Verankerung der Suizidprävention in Deutschland ist Anfang Juli 2023 mit der Verabschiedung eines Entschließungsantrag, der sich für ein Suizidpräventionsgesetz ausspricht, ein Meilenstein erreicht worden. Die Bundesregierung soll dafür bis Ende Juni 2024 einen Entwurf vorlegen. Zum Entschließungsantrag

Die DGVT hatte als Teil eines breiten Bündnisses aus Psychotherapieverbänden, Fachgesellschaften der Suizidprävention, der Hospizarbeit und der Palliativversorgung im Vorfeld der Abstimmung zweier Gesetzentwürfe zur Suizidassistenz im Bundestag ein Suizidpräventionsgesetz noch in dieser Legislaturperiode gefordert. Genauere Hintergründe dazu finden Sie auf unserer Themenseite zur Suizidassistenz